Ein Welpe zieht ein. Alles, was Eure Menschen für die ersten Wochen wissen müssen!

 

Ihr seid Welpe, habt Eure passenden Zweibeiner gefunden und braucht nun Hilfe bei der Verständigung? Dann seid Ihr hier richtig. Eure Menschen wollen ganz bestimmt das Beste für Euch, aber gerade wenn sie Ersthundebesitzer sind, kennen sie sich noch nicht so gut aus. Was bei den Menschen auch ganz schlimm ist, alle anderen Menschen wissen alles besser. Eure neuen Zweibeiner werden mit Informationen überflutet – oft eine schräger als die andere – und dann kennen sie sich gar nicht mehr aus.

Auch Welpe zu sein, ist heute nicht mehr so einfach wie vor 10 oder 15 Jahren. Die Zeiten haben sich drastisch verändert. Die Erwartungen an uns Hunde sind stark gestiegen - genauso wie die Zahl der Hunde. Da kommt es schnell zu Missverständnissen. Unser Frauchen übersetzt und vermittelt gerne zwischen Euch und Euren Menschen.

Viele Menschen erwarten von uns Hunden und von den Welpen "unhündisches". Der Welpe von heute:

  • soll beim Spaziergang in Wald und Wiese mit anderen Hunden im Freilauf harmonisch spielen - am besten ohne Knurren und Bellen
  • soll dieselben Hundekollegen, wenn sie an der Leine sind, bitte ignorieren und gesittet vorbei gehen
  • soll das Sofa nicht als Toilette benutzen, sondern bitte sofort stubenrein sein - spätestens aber nach 14 Tagen
  • soll es tolerieren, wenn alle möglichen Menschen ihn betatschen oder die Kinder ihn an den Ohren ziehen
  • soll sich nach kurzer Eingewöhnungszeit im Büro tadellos und ruhig verhalten
  • soll am besten noch im nächsten halben Jahr mit der Therapiehundausbildung beginnen
  • soll gleich im Rucksack mit auf Skitour gehen

Diese Liste der Erwartungen von den Menschen kann man unendlich fortsetzen und sie ist natürlich weit weg von unseren Hundebedürfnissen. Hier müssen Kompromisse gefunden werden. Denn wir Hunde müssen uns nicht an den Ohren ziehen lassen und beim Spielen darf auch mal gebellt werden.

In unserer Online-Welpenschule erklärt Frauchen Euren Menschen, wie wir Hunde denken und was wir brauchen. Sie zeigt Ihnen, wie sie uns Signale am besten beibringen und auch, was uns Hunden Spaß macht.

Schnauzgriff, die Welpen auf den Boden drücken oder anderen Schwachsinn in dieser Richtung gibt es bei Frauchen nicht. Sie arbeitet gewaltfrei und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Gewaltfrei heißt übrigens nicht, dass es keine Regeln gibt! Die gibt es und Frauchen setzt sie sehr konsequent um - manchmal zu unserem Leidwesen.

Warum ONLINE? Sehr viele Menschen benötigen z.B. wegen Ihrer Arbeitszeiten ein flexibles Angebot. Sie schaffen es nicht zu einem fixen Termin in eine Hundeschule zu gehen. In manchen Gegenden gibt es auch nicht die geeignete Hundeschule und manchmal fehlt auch einfach der fahrbare Untersatz. In Frauchens Webinaren können Eure Menschen trotzdem viel lernen. Es gibt Bilder, Videos und ganz viel Info´s in Form von Webinaren. Webinare sind quasi Seminare im Internet. Jedes Live-Webinar wird aufgezeichnet. Eure Menschen können es schauen, wann und wo sie wollen! Das erspart viel Stress. In einer geschlossenen Facebookgruppe gibt es Austausch unter Gleichgesinnten und Frauchen kann zusätzliche Fragen beantworten. Bei akuten Problemen steht sie Euch auch gerne via Skype zur Verfügung.

Frauchen´s Online-Welpenschule besteht aus 6 Webinarteilen. Hier kommt jetzt eine kurze Beschreibung, welche Themen und Fragen alle behandelt werden:

Teil 1 – Du ziehst ein?

·         Was müssen Eure Menschen alles vor dem Einzug besorgen?

·         Wie muss das Haus, der Garten oder auch das Auto vorbereitet und gesichert werden?

·         Der Tag der Abholung – was müssen Eure Menschen tun?

·         Die ersten Tage im neuen Heim?

o   Stubenreinheit – wie geht das?

o   Wo soll ich schlafen?

o   Was tun, wenn wir Welpen beißen wie kleine Schnappkrokodile? Warum tun Welpen das?

o   Was tun, wenn wir Welpen anspringen?

 

Teil 2 – Dir ist langweilig und Du möchtest beschäftigt werden?

·         Wie oft und wie lange sollten Eure Menschen mit Euch spazieren gehen?

·         Spaziergang mit oder ohne Leine? Welche Leine? Halsband oder Brustgeschirr?

·         Darf ich als Welpe springen oder die Treppe gehen? Welche Bewegungen sind gut für mich und womit sollten Eure Menschen lieber noch warten?

·         Kopfbeschäftigung?

o   Futterspiele

o   Schnüffelspiele

o   Bewegungsspiele

o   Abenteuerspiele – die Überwindung der gefährlichen Plastiktüte oder ab durch den Yogamattentunnel

 

Teil 3 – Fütterung & Körperpflege?

·         um die Fütterung von uns Hunden streiten sich Menschen oft und ausgiebig. Was sollen wir Welpen also fressen? Was gibt es? Worauf sollen Eure Menschen achten?

·         Wie viel fressen wir Welpen? Wir wachsen ja immerhin im Eiltempo? Zu dünn oder zu dick?

·         Darf ich als Welpe Kauartikel haben? Wenn ja, welche? Was dürfen wir sonst noch kauen?

·         Körperpflege – erste Schritte in Sachen

o   Fellpflege

o   Zahnpflege

o   Krallen schneiden

o   Zecken entfernen

 

Teil 4 – Verhalten & Körpersprache?

Die meisten Menschen verstehen unsere Körpersprache und Laute nicht so gut, deswegen gibt es Webinar rund um die Hundesprache:

·         Calming Signals – die Beschwichtigungssignale der Hunde

·         Körpersprache bei Angst oder Aggression

·         Was ist eigentlich Spielen bei uns Hunden? Woran erkennen Eure Menschen, ob ihr mit einem anderen Hund spielt oder vielleicht schon gemobbt werdet?

·         Wie sollen sich Eure Menschen verhalten, wenn

o   Ihr andere Hunde trefft? Sinn und Unsinn einer Welpengruppe

o   Ihr Kinder trefft?

o   Ihr unheimliche Menschen trefft?

·         die „dollen“ Welpen-5-Minuten

·         Beißhemmung, Welpenschutz und Dominanz – Schlagwörter, wenn Menschen sich unterhalten

 

Teil 5 – Medizinisches & Entwicklung vom Welpen zum Junghund

·         der erste Tierarztbesuch

·         Zahnwechsel, Durchfall, Erbrechen & Blasenentzündung

·         Wie zeigen wir Hunde Schmerz?

·         Impfungen

·         Pro und contra Kastration

·         Was erwartet unsere Menschen in der Pubertät? Wann sind wir Hund körperlich und geistig erwachsen

 

Teil 6 – die wichtigsten Basissignale für den Welpen

  • „Rückruf“ in verschiedenen Varianten
  • "weiter gehen", obwohl es spannend ist
  • „Bleib“ - auf einem bestimmten Platz auf Eure Menschen warten
  • Fortbewegung an lockerer Leine
  • „Stopp“ - anhalten, da wo Du gerade bist
  • „Schmeckt nicht“ - nicht alles vom Boden fressen

In diesem Webinarteil werden die einzelnen Signale erklärt und der Aufbau mit Hilfe von Videos gezeigt!

 

Das sind die Termine für die Live-Webinare jeweils dienstags:

Teil 1 – 3.3.20 von 19.00 – 20.30 Uhr

Teil 2 - 10.3.20 von 19.00 – 20.30 Uhr

Teil 3 - 17.3.20 von 19.00 – 20.30 Uhr

Teil 4 - 24.3.20 von 19.00 – 20.30 Uhr

Teil 5 - 31.3.20 von 19.00 – 20.30 Uhr

Teil 6 - 7.4.20 von 19.00 – 20.30 Uhr

 

Jedes Webinar wird aufgezeichnet und kann jederzeit später angeschaut werden. Es ist also kein Problem, wenn Ihr keine Zeit zum Live-Termin habt.

Der erste Webinarteil ist kostenlos. Da können Eure Menschen ausprobieren, ob Webinare etwas für sie sind und ob sie Frauchens Art mögen. Nachdem Frauchen uns ernähren muss und der Tierarzt auch Geld will, kosten die Teile 2-6 dann insgesamt 125 €. Darin enthalten sind dann die Folien von jedem Webinar und die Betreuung von Frauchen in der Facebookgruppe. Dort gibt es dann auch noch jeder Menge Tipps zu Büchern, guten Webseiten und vieles mehr.

Jetzt wachsen Online-Kurse ja gerade wie Pilze aus dem Boden. Schaut man dann mal näher hin, findet man oft nicht mal die Ausbildungen der betreffenden TrainerInnen auf ihrer Seite. Unser Frauchen ist existiert real. Sie hat mit Herrchen eine Hundeschule, eine Hundepension und einen Futterhandel in der Leutasch in Tirol. Zur Zeit haben unsere Menschen 5 eigene Hund und einen Pflegi. In der Pension sind durchschnittlich 12 Hunde. Also echt hundig hier – 24 Stunden täglich. Wenn Ihr Frauchens Aus- und Fortbildungen anschauen wollt, folgt diesem Link.

Wenn wir Euch von Frauchen überzeugt haben, hier geht es zur Anmeldung. Die Webinare finden auf einer Plattform namens edudip statt – quasi ein virtueller Klassenraum. Eure Menschen müssen da keine Angst haben – es ist echt einfach. Dem Link folgen, kurz registrieren und der Rest geht quasi von selbst.

Anmeldung zum kostenlosen Teil 1

Anmeldung zum kostenpflichtigen Teil 2-5