„Angsthunde“

Das Wichtigste, das ich in meiner "Angsthundkarriere" lernen musste, war, dass Angst eine der vielfältigsten und individuellsten Emotionen ist, die es gibt. Natürlich ist da bei jedem Menschen der Wunsch nach einer „quickfix“-Lösung: "Machen Sie Schritt 1-10 und der Hund hat keine Angst mehr."  Das ist verständlich. Jeder möchte, dass es seinem Hund so schnell wie möglich besser geht. Ich war da in meinen Anfängen genau so. Allerdings ist die Idee, Angst mit einem Kochrezept zu beseitigen, absurd. Das weiß ich heute. Um einem Angsthund zu helfen muss man an vielen unterschiedlichen Rädchen drehen z. B. Ernährung, Bewegungsübungen, Verbesserung des Schlafs, Schulung des Menschen und vieles mehr.

Ein Ziel des Seminars ist, zunächst einmal Ordnung in den Dschungel der Begrifflichkeiten rund um den Bereich der Angst zu bringen. Was genau ist eine Panikattacke? Wie unterscheidet sie sich von einer Phobie? Was genau versteht man unter Furcht, Ängstlichkeit, Trauma usw.? All diese Begriffe werden häufig benutzt, aber kaum jemand weiß, worum es sich dabei genau handelt.

Einen Zugang zur Angst bekommt man nur, wenn man versteht, was bei Angst überhaupt in Kopf und Körper passiert.

  • Wie kommt die Angst in den Kopf?
  • Sind Ängste löschbar?
  • Gibt es so etwas wie einen Reset-Knopf?
  • Können die Eltern Ängste vererben?

Nur wenn man Angst versteht, kann man entstressende Maßnahmen setzen und Therapieideen entwickeln. Diese sind genauso individuell wie die Angst des Hundes.

Menschen und Tiere sind keine beliebig konditionierbare Biomasse. Die Angst eines Hundes erfordert von seinen Menschen und seinem Umfeld viel Einfühlungsvermögen, Kreativität, Zeit und Wissen.

In dieser Seminarreihe geht es genau um dieses Wissen und viele praktische Tipps, aus denen dann wieder neue, individuelle Ideen entstehen können.

Neben der Theorie gibt es viele praktische Tipps. Ich stelle Maßnahmen vor, die dem Hund helfen können, seine Ängste zu kontrollieren.  Es werden eine Reihe von Sofortmaßnahmen wie Entspannungshilfen, Nahrungsergänzungsmittel, Massagen etc. vorgestellt, die den Weg aus der Angst begleiten können.

Anhand von verschiedenen Fallstudien erarbeiten wir, beginnend bei der Erstananlyse, gemeinsam ein Maßnahmenpaket z. B. für einen Hund mit Gewitterangst oder Angst vor anderen Hunden. Gerne können wir auch den ein oder anderen Fall aus dem TeilnehmerInnenkreis behandeln.

 

Natürlich werden auch Mythen rund um die Angst, wie z. B. man darf nicht trösten diskutiert und erklärt. In nun 15 Jahren Angsthundarbeit habe ich leider viele gruselige Maßnahmen erlebt. Diesen "No Gos" ist ein ganzes Kapitel gewidmet.

Das Seminar ist natürlich in der Hauptsache für Menschen mit Angsthunden. Die Theorie wird verständlich und bestimmt nicht trocken erklärt. Und versprochen - es wird ganz bestimmt auch viel gelacht. Da die Zahl der Angsthunde aber rasant steigt, ist das Wissen über Angsthunde und wie man ihnen helfen kann für alle Berufsgruppen, die mit Hunden zu tun haben, unerlässlich.

An folgenden Terminen geht es rund um die Angst:

  • Montag, 24.2.20 von 18.00 -21.00 Uh
  • Montag, 2.3.20 von 18.00 -21.00 Uhr
  • Montag, 16.3.20 von 18.00 -21.00 Uhr
  • Montag, 30.3.20 von 18.00 -21.00 Uhr
  • Montag, 13.4.20 von 18.00 -21.00 Uhr

Die Termine bauen auf einander auf und sind nicht einzeln buchbar.

Die Kosten belaufen sich für die 5 Termine auf insgesamt 250 € pro Person.

Im Preis enthalten sind das Angsthundebuch von mir  (oder falls schon vorhanden eine Alternative), die jeweiligen Folien von den Einzelterminen und eine laufende Betreuung über die Seminardauer in einer geschlossenen Facebookgruppe. Spannende Studien, Artikel oder Videos zum Thema sind in einem Download-Bereich verfügbar.

Das Seminar findet in Innsbruck im "Treffpunkt für Tierfreunde" im Tierheim Mentlberg statt.

Grundsätzlich ist keine Mitnahme von Hunden auf dem Seminar geplant bzw. nur nach Absprache. Angsthunde haben auf einem Seminar nicht wirklich etwas zu suchen :-)

Jede/r Teilnehmer/in erhält ein Teilnahmezertifikat (Anrechnung als Fortbildungsstunden für den TQ-Trainer ist beantragt).


Und nicht vergessen: "Angst macht das Leben AUS."

Ich freu mich auf Euch. Hier geht es zur Anmeldung