Hundeyoga im Sommer - jeden Samstag oder ONLINE

 

Warum jetzt auch noch Hundeyoga? Ganz einfach, weil es Spaß macht und auch wir Hunde uns dabei entspannen können. Yoga für Menschen ist gerade im Trend. Aber wirklich neu ist es nicht. Die ersten archäologischen Funde über Yogis sind ca. 3500 Jahren alt. Zahlreiche Yogapositionen -Asanas- tragen Tiernamen wie Katze, Reh, Tiger, Hase usw..

Sie wurden von den natürlichen Bewegungen oder Haltungen der Tiere abgeleitet, die die Tiere als wohltuend empfinden. Prominentes Beispiel ist sicher die Asana „herabschauender Hund“. Sie ahmt die Verbeugung des Hundes nach, wenn er sich nach dem Schlaf streckt.

Beobachtet man Hunde, stellt man fest, dass sie von sich aus Yoga-Positionen anbieten und sich so entspannen. Dies können wir nutzen, um den Hunden und auch uns Menschen gerade an unruhigen Tagen oder nach stressenden Situationen aktiv mehr Entspannung zu bieten.

Mittlerweile gibt es viele Studien, dass Yoga das Gehirn nachhaltig beeinflusst. Emotionskontrolle, Körpergefühl und Aufmerksamkeit können trainiert, das Schmerzempfinden beeinflusst werden. Yoga erhöht sogar die Konzentration des dämpfenden Neurotransmitters GABA im Gehirn um 27%.

Diese Ergebnisse lassen sich durchaus auf Hunde übertragen. Die Vier-Pfoten-Asanas können dem Hund helfen:

             das Körpergefühl zu verbessern

             die Konzentrationsfähigkeit zu steigern

             "Warten" zu lernen

             die Ausschüttung des dämpfenden Neurotransmitter GABA zu erhöhen

Damit sind diese Übungen auch sehr spannend für aggressive, hyperaktive und ängstliche Hunde geeignet.

Praktisch üben wir:

  • die Grundpositionen des Hundeyoga (Sitz, Platz, ruhiges STEHEN ;-))
  • Drehbewegungen des Kopfes mit Hilfe des Targetstabes
  • Kuh & Katze
  • herabschauender Hund
  • die kleine Kobra
  • Planke oder Stützposition.

Am Ende des Tages steht dann eine kleine Yogasequenz – der „Flow“, die wir sogar mit den Menschen gemeinsam machen könnten :-). Der gemeinsamen Entspannung steht dann nichts mehr im Weg.

Hundeyoga gibt es "LIVE"auf dem Hundeplatz in der Leutasch oder ONLINE.

 

Info´s für den LIVE-Kurs:

Geübt wird  Samstags von 8.30 - 9.30 Uhr. Um diese Uhrzeit ist es noch nicht so heiß und Eure Menschen können danach noch etwas unternehmen. Da Frauchen auch noch ein paar Wochenendseminare geben muss, hier die Einzeltermine:

  • 11.07.20
  • 18.07.20
  • 25.07.20
  • 01.08.20
  • 15.08.20
  • 22.08.20
  • 05.09.20
  • 19.09.20

Für den Austausch zwischen den Terminen gibt es eine geschlossene Facebook-Gruppe oder auch eine WhatsApp-Gruppe für Eure Menschen. Da können Fotos oder Videos eingestellt werden - und natürlich auch dringende Fragen.

Die Kurskosten für den LIVE-Kurs liegen bei 170 €. Übungsanleitungen gibt es per E-Mail und auch der Targetstab ist im Preis enthalten. Für die Anmeldung bitte einfach das Formular ausfüllen und dann meldet sich Frauchen.

 

Die Info´s für den Online-Kurs:

Hundeyoga geht auch prima ONLINE. Dieser Kurs ist für Hunde gedacht,

  • die sich in einer Hundegruppe nicht wohl fühlen
  • bei denen die Menschen zwar Zeit für Training haben, aber keine Zeit um extra dafür in die Hundeschule zu fahren

 

Wie funktioniert der Onlinekurs?

An den folgenden Terminen gibt es immer am Vormittag eine E-Mail mit der aktuellen Yoga-Übung:

  • 10.07.20
  • 17.07.20
  • 24.07.20
  • 31.07.20
  • 14.08.20
  • 21.08.20
  • 04.09.20
  • 18.09.20

Kleine Videos helfen Euren Menschen die Aufgaben besser zu verstehen. Der Austausch zwischen den Terminen erfolgt über eine geheime Facebook- oder WhatsApp-Gruppe. Hier können Eure Menschen ihre Fragen los werden, Bilder von Eurer Arbeit posten und Erfolge und  Misserfolge teilen. An vier Terminen treffen wir uns über Zoom, zum LIVE-Austausch - wer mag! Die Termine werden zum Kursbeginn bekannt gegeben.

Die Kosten für den ONLINE-Kurs liegen bei 49 €. Die Buchung des Online-Kurses erfolgt über die Plattform Elopage - bitte einfach dem Link folgen:

https://elopage.com/s/Spechtundhund/vier-pfoten-asanas-hundeyoga-1